Die Trainer*innen-Ausbildungen teilen sich in die Bereiche Breitensport und Leistungssport auf. Im Breitensport sind es meist aktive oder ehemalige Sportler*innen oder segelerfahrene Eltern von sportaktiven Kindern, die sich als Trainer*innen engagieren. Ob in der Kinder- und Jugendarbeit oder mit Erwachsenen, die Verantwortung als Trainer*innen birgt zahlreiche Herausforderungen im sportlich oder rechtlichen Bereichen, weshalb sich viele für eine Ausbildung mit DOSB-Lizenz entscheiden. Der Trainer C Leistungssport ist eine Erweiterung der Breitensport-Lizenz und ist auf das anspruchsvoll Regattasegeln fokussiert. Regattaerfahrung ist bei den Teilnehmern Voraussetzung.

Handlungsfelder
Der Trainerassistent soll den Trainer bei seiner unterrichtlichen und sportpraktischen Vereinsarbeit unterstützen und assistieren. Er besitzt durch diese Ausbildung jedoch noch nicht die Qualifikation des Trainers und ist nicht mittelberechtigt (LSB-Zuschüsse).

Zulassungsvoraussetzung
  • Vollendung des 14.Lebensjahres
  • Mitgliedschaft in einem Sportverein

Ausbildungsumfang

  • Grundlehrgang 36 LE

Handlungsfelder

Die Tätigkeit von Trainer*innen C Breitensport umfasst die Mitgliedergewinnung, -Bindung und -Förderung in der Sportart Segeln auf der Basis breitensportlich orientierter Übungs- und Trainingsangebote auf der unteren Ebene.

  • Aufgabenschwerpunkte sind zum einen Planung, Organisation, Durchführung und Auswertung von Übungs- und Trainingseinheiten im Breitensport- / Sportsegelbereich
  • Darüber hinaus die Betreuung der Mitglieder bei sportlichen, kulturellen und geselligen Vereinsveranstaltungen [*]Gestaltung von Anfänger- und Kindertraining
  • Grundlagenausbildung und -training auf breitensportlicher und sportseglerischen Ebene (Jugend und Erwachsenenarbeit)
  • Trainingsdurchführung im Breitensport. Planung, Organisation und Durchführung der Kooperation Schule Verein und Jugendveranstaltungen

Um an der Ausbildung teilnehmen zu können, sind folgende Voraussetzungen zu erfüllen:

  • die Vollendung des 16. Lebensjahres,
  • Tätigkeit in einem Segelverein (Mitgliedsverein im DSV),
  • praktische Erfahrungen Segeln,
  • Führerschein SBF-Binnen unter Segel oder SKS oder SpoSS.

Eine regelmäßige aktive Teilnahme an allen Ausbildungsabschnitten in Theorie und Praxis (120 LE) ist verbindlich.

Darüber hinaus müssen Sie während der Ausbildung folgende Aufgaben erfüllen bzw. die unten genannten weiteren Unterlagen einreichen:

  • Hospitation einer Vereinsübungsstunde,
  • Schriftliche Stundenplanung und Lehrversuch im Praxisteil mit einer Vereinsgruppe,
  • Nachweis über Erste-Hilfe-Ausbildung, die zum Zeitpunkt der Lizenzierung nicht älter als zwei Jahre sein darf,
  • Erweitertes polizeiliche Führungszeugnis.

Die Trainer C-Lizenz Breitensport Ausbildung umfasst 3 Lehrgangsmodule in Theorie und Praxis:

  1. Lehrgangsmodul über den LSB Niedersachsen

 C 30-Basis-Modul:

„Sport verstehen und vermitteln“ (Sportart-übergreifend)

In 30 LE werden grundsätzliche Inhalte zu Gruppenleitung, Stundenplanung und Persönlichkeitsentwicklung thematisiert.

Dieses Modul wird vorab bei einem KSB/SSB oder beim LSB absolviert werden (im Präsenzkurs oder Blended Learning möglich).

  1. Lehrgangsmodule Theorie über den SVN Niedersachsen
  1. Lehrgangsmodul Praxis über SVN Niedersachsen
Handlungsfelder
Die Tätigkeit des Trainer-C Leistungssport umfasst die Talentsichtung, -förderung und –
bindung auf der Basis leistungssportlich orientierter Trainings-und Wettkampfangebote in der Sportart Segeln. Schwerpunkt sind Planung, Organisation und Durchführung sowie Steuerung des Grundlagentrainings für Anfänger und Fortgeschrittene im segelspezifischen Leistungssport. Grundlage hierfür bilden die Rahmenkonzeptionen für Training im Kinder- und Jugendtraining.
Zulassungsvorraussetzung
  • Gültige Trainer-C Breitensport-Lizenz
  • Nachweis über eigene Regattaerfahrung (Bestätigung durch einen DSV-Verbandsverein)
  • Mitgliedschaft in einem DSV-Verbandsverein

Ausbildungsumfang

  • 25 LE
  • Praxisteil: Hospitation (8 LE)

Trainerfortbildung und Lizenzverlängerung

Mit bestandener Trainerprüfung erwirbt der Trainer das Recht, die DOSB-Trainerlizenz der jeweiligen Stufe zu führen, allerdings nur für die jeweilige Gültigkeitsdauer.

Die Trainerlizenz ist für Trainer C Breitensport/Leistungssport vier Jahre gültig.

Im Laufe dieser Gültigkeitsdauer müssen über anerkannte Fortbildungen Lerneinheiten (LE) gesammelt werden, um die DOSB-Lizenz zu verlängern.

Mindestens 15 LE werden für die Verlängerung benötigt.

Mögliche Veranstalter von Fortbildungen sind DSV, Segelfachverbände, LSB, KSB.

Diese Veranstaltungen müssen zur Fortbildung der TCB- oder ÜL-Lizenz ausgeschrieben sein.

Lerneinheiten sammeln:

Innerhalb der vier Jahre Gültigkeit können LE‘s gesammelt werden.

Der Seminarausschreibung sowie der Teilnahmebescheinigung muss zu entnehmen sein, welchem Profil das besuchte Seminar angehört.

Es werden Lehreinheiten aus “Teach the Trainer Seminare”, Blendet Learning, Onlineseminare und Webinare zur Lizenzverlängerung anerkannt.

Verlängerung versäumt:

Wird die DOSB-Trainerlizenz nicht innerhalb ihres Gültigkeitszeitraums verlängert, beispielsweise, weil das Ablaufdatum übersehen wurde, ist das ein lösbares Problem.

Es erhöht sich lediglich die Anzahl der Lerneinheiten, die nachzuweisen sind, und zwar wie folgt:

Erstes Jahr: 15 Lerneinheiten

Zweites und drittes Jahr: 30 Lerneinheiten

Viertes und fünftes Jahr: mit Absprache DSV und Landesfachverband

Die Lizenz gilt bis zum Verlängerungsdatum als abgelaufen.

Links zu Fortbildungsseminaren:

SVN:

https://segeln-niedersachsen.de/

DSV:

https://akademie.dsv.org/courses/onlineCategory/37/38/6

LSB:

https://bildungsportal.lsb-niedersachsen.de/angebotssuche

KSB:

Internetseite eures Kreissportbundes.

Fortbildung für Lizenzierte Trainer, Vereinsausbilder und Trainerassistenten. Dabei werden für lizenzierte Trainer je Fortbildung 8 LE als Weiterbildung anerkannt.

Lehrgangsschwerpunkte

  • Fachthemen, ausgerichtet an den Wünschen und Bedürfnisen der Regionen und Teilnehmer wie z.B.
  • Praxisorientiertes Erarbeiten von aktuellen Themen
  • Erfahrungsaustausch und Praxistipps für spezifische Bootsklassen, Taktiken und Lehrmethoden.

Zulassungsvorraussetzung

  • Lizenzierte Trainer
  • Vereinsausbilder ohne Lizenz
  • Trainerassistenten

Ausbildungsinhalte

  • Tageslehrgang (8 LE)
  • Besteht ein Thema aus einem theoretischen und einem praktischen Teil, so sollten mindest zwei Lehrgangstage (je 8 LE) angesetzt werden.

Termine zur Trainerausbildung