Zwei Seminar-Wochenenden in Steinhude und zwei am Dümmer in Hüde sind bereits erfolgreich abgeschlossen.
Erfreulich war die gute Nachfrage nicht nur von bereits lizensierten Wettfahrtleitern und Schiedsrichtern, sondern auch der Wunsch nach Grundausbildung. Die vier Grundseminare mit insgesamt 52 Teilnehmern hatten ein umfangreiches Programm zum Inhalt, das die Teilnehmer in die Lage brachte, im Anschluss eine Prüfung für die jeweilige regionale Lizenz zu absolvieren.
Zahlreiche gute, aber auch einige nicht ausreichende Ergebnisse machten den Anspruch der Aufgabe deutlich, zeigte auf der anderen Seite auch die Leistungsfähigkeit der Prüflinge.
Bei den Fortbildungen für die bereits lizensierten Wettfahrtoffiziellen mit jahrelanger Erfahrung war das Interesse ebenso gut. Die neuen Ordnungsvorschriften brachten einige Änderungen für das Vorgehen in der kommenden Saison. 
Das Lehrteam des SVN stieg gut vorbereitet in die Fortbildungen ein und brachte so die Teilnehmer wieder auf den aktuellen Stand der Dinge.
Während der olympischen Spiele im kommenden Sommer werden dann auch wieder die aktuellen Wettfahrtregeln angepasst und Änderungen beschlossen, die dann im Frühjahr 2025 wieder den Inhalt der Lehrgangssaison 2025 bestimmen. 

Mathias Jakobtorweihen

Foto: Blick in die Arbeitsatmosphäre des gut besuchten Wettfahrtleiter-Grundlehrgang in Hüde.