Es war ein gehöriges Stück Arbeit: Dem Oldenburger Jannis Maus von den Cuxkiters gelang es, bei den Int. Deutschen Meisterschaften in der Disziplin Kitesurf Racing seinen Dauerrivalen Florian Gruber hinter sich zu lassen und den Titel eines Int. Deutschen Meisters nach spektakulären Kopf an Kopf – Rennen für sich zu ergattern.
Dabei hätte es spannender nicht sein können: Bei den im Rahmen der Multivan Kitesurf Masters vor St. Peter Ording ausgetragenen Titelkämpfen entschied der letzte der zwölf Rennen zugunsten des 25-jährigen Maus, der insgesamt 7 Läufe für sich entscheiden konnte.
„Insgesamt ein unglaublich spannender Wettkampf, bei dem Florian und ich uns mit den Rennsiegen immer wieder abgewechselt haben” so Maus gegenüber der NW-Zeitung. Sonst war der Garmisch-Partenkirchener Gruber bei den DMs vergangener Jahre immer eine Brettkante voraus gewesen. Die ersten Rennen waren freitags bei zunehmenden Winden und schwierigen Strömungsverhältnissen zu absolvieren, das Finale am Sonntag war von leichten Winden und Sonnenschein geprägt.
Auf den 4.Platz kam Jan Vöster vom Sail Lollipop Regattaverein, bei den Junioren belegte Fabian Frick von den Cuxciters in der Disziplin Freestyle den 3.Platz.

Ergebnisse unter: https://718cd0e5-9eb2-4b49-9a60-468e61673e5f.filesusr.com/ugd/aca932_0ecf29ebbc7142428e6b45bd2d69c1a9.pdf

Als nächstes internationales Event stehen die Europameisterschaften im französischen Montpellier vom 6. bis 12.September auf dem Terminkalender, vom 11. – 17.Oktober die Weltmeisterschaften im italienischen Torregrande. Daumen drücken !