Beiträge

Jugend-Regatta im Borkumer Schutzhafen

18. A-Watt-Jugendsegelwochenende auf Borkum

Vom 24. bis 26. August lud der Wassersportverein Burkana e.V. nach 5 Jahren wieder zum großen Regattawochenende des Arbeitskreises zur Förderung des Jugendsegelns im Niedersächsischen Wattenmeer (A-Watt) ein.

Nach der düsteren Wetterprognose zum Wochenende mussten die großen Jugendgruppen vom SSC Spiekeroog, SV Norderney und SK Juist leider schweren Herzens kurzfristig absagen. Der SV Langeoog, der YC Norden und der YC Greetsiel haben die Anreise gewagt.

12 Kinder in der Jüngstenjolle „Optimist“ und 15 Jugendliche in den Jollen sind an den Start gegangen. Die Wetterlage machte es erforderlich, auch die Regattastrecke der Jollen aus dem Wattenmeer in den geräumigen Hafen zu verlagern. Ein paar Schikanen sorgten dort für einen erhöhten Schwierigkeitsgrad. Es konnten in allen Gruppen jeweils drei Wettfahrten durchgeführt werden.

Die Jollensegler haben die Herausforderung mit den Regenböen bis 7 Beaufort sichtlich genossen. Die Kleinen in ihren „Optis“ wurden mit den Wetterveränderungen kalt erwischt, haben die Situationen aber bestens gemeistert. Alle Teilnehmer konnten sich, auch nach Kenterungen, selbständig helfen, so dass die bereitstehenden Seenotretter nicht eingreifen mussten.

Der Wassersportverein Burkana konnte die Veranstaltung erfolgreich durchführen. Die großartige Planung und Unterstützung durch Vereinsmitglieder und Eltern sorgte für ein gelungenes Miteinander und einen reibungslosen Ablauf. Ein großer Dank geht an die Sponsoren, die diese Veranstaltung auf Borkum schon zum zweiten Mal großzügig unterstützt haben.

Sieger wurden in den einzelnen Gruppen:

Optimisten (Mädchen): 1. Edda Hosemann, WSV Burkana, 2. Fritzi Jürges YC Greetsiel, 3. Anne Wybrands, YC Greetsiel

Optimisten (Jungen): 1. Jarik Oldenburg, WSV Burkana, 2. Joris Nolte, WSV Burkana, 3.Thorge Münzing, WSV Burkana

Optimisten (Könner): 1. Julien Ulfers, YC Greetsiel, 2. Geske Bents, SV Langeoog, 3. Finja Bents, SV Langeoog

Teeny: 1. Rasmus Thorenmeier/Jan Niklas Müller, WSV Burkana 2. Till Miska/Ansgar Plewe, WSV Burkana

Jollen (langsam):
1. Talea Willms/Jan-Dirk Sanders/Fee Gruchow, YC Greetsiel,
2. Torben Jütting/Valentin Haupt, WSV Burkana

Jollen (schnell):
1. Noah von Stuckrad, Franka Steffes-enn, WSV Burkana
2. Lennert Grimm/Philipp Lüder, YC Norden
3. Ole Poppinga/Nick Düwel, YC Greetsiel/WSV Burkana

Breitensporttraining Zweihand am Kleinen Meer

Am Wochenende vom 19. und 20. Mai fand auf dem Kleinen Meer ein Umsteiger- und Fortgeschrittenentraining auf dem Teeny und 420er mit Nele Marie Willms statt. Einige Jugendliche hatten die Möglichkeit an diesem Wochenende in den 420er reinzuschnuppern, da sie nach der Deutschen Jüngstenmeisterschaft im Teeny in diesem Sommer umsteigen wollen. Paralell fand zeitgleich ein Breitensporttraining von Detlef Hillers mit den Optis statt und so konnten Optisegler auch schon einmal in das Teenysegeln reinschnuppern. Das entspricht voll dem Koopetraionsgedanken der am Klein Meer beheimateten Vereinen und zeigt das die intensive Zusammenarbeit unter den Vereinen Früchte trägt und die Segeljugend kontinuerlich wächst.

Samstagvormittag begann das Training mit dem Aufbauen der Boote und einer Sporteinheit, um die Fitness der Jugendlichen zu testen.Neben Dehneinheiten, wurden die Segler auch durch Kraftübungen mit ihrem eigenen Körper darauf vorbereitet, was es bedeutet, auf ein größeres Boot umzusteigen.

Samstagnachmittag war es dann nach einer kleinen Stärkung am Mittag soweit, dass die jungen Segler endlich auf das Wasser durften. In dieser Trainingseinheit ging es darum die Segler durch einzelne Bewegungsabläufe an die Rollwende zu führen, um diese Abläufe dann zu einer kompletten Rollwende zusammenzusetzen.

Sonntag begann das Training wieder mit einer leichten Sporteinheit. Darauf folgte ein Matchracetraining, um sowohl die Teenys, als auch die 420er auf einen Zweikampf in einer Wettfahrt vorzubereiten. Die jungen Talente zeigten dabei sehr viel Kampfgeist und Ehrgeiz, um das jeweils andere Team zu besiegen. Abgerundet wurde das Training mit der Schatzregatta am Sonntagnachmittag, bei der sowohl Teenys, als auch 420er ihr gelerntes Können beweisen konnten. Bei der Abschlussrunde wurden noch einmal Tipps und Tricks für die bevorstehenden Regatten ausgetauscht und betont, wie sich die Segler sportlich darauf vorbereiten können. Es war somit alles in allem ein sehr gelungenes Trainingswochenende mit zufriedenen und glücklichen Seglern.

Siebo Willms

Veranstaltungen

Breitensporttraining des SVN Fitnesstraining und Einstieg ins Strandsegeln

Breitensporttraining des SVN vom 31.01 bis 03.02.2020

Fitnesstraining und Einstieg ins Strandsegeln                                             

Liebe Jugendsegler  des SVN

Zum Start in die neue Regattasaison bietet  der RVS W-E  wieder ein Sportwochenende an, bei dem die jungen Sportler ihre Fitness für die kommenden Wettkämpfe verbessern können. Es werden Inhalte zu Gymnastik- und Konditionsübungen vermittelt, um die Leistung zu steigern und die Verletzungsgefahr zu minimieren. Hierfür steht die Sporthalle und das Schwimmbad von Langeoog zur Verfügung.Neben Theorieeinheiten wird es aber auch Zeit für Freizeit geben. Am Samstag lernen die jungen Sportler durch den Langeooger Strandsegel Verein die Grundlagen dieses Sports kennen und können einmal eine andere Art des Segelns ausprobieren.

  • Beginn : Freitag   31.01.2020   , 17 Uhr
  • Ende :     Sonntag 03.02.2010  , 18 Uhr
  • Kosten für Unterkunft /Verpflegung und Teilnahmegebühr stehen in der Ausschreibung
  • Meldestelle : Siebo_willms@msn.com