EM-/ JEM- Ausscheidung der 420er

Super Ergebnis bei der 420er EM-/ JEM- Ausscheidung in Warnemünde

Die Ausscheidung für die EM und JEM fand wie jedes Jahr in Warnemünde statt. Der SVN-Landeskader reiste am Dienstag an, da am Mittwoch Training und Vermessung vorgesehen war. Vormittags war Vermessung und da diese sehr lange dauerte, beschäftigten wir uns ebenfalls mit Bootsbau. Am Nachmittag trainierten wir mit Tim, Max ehemaligem Segelpartner. Das besondere des Finales dieses Jahr war, das es ebenfalls zum Finale noch eine Regatta gab, den Junioren-Cup. So konnten auch Teams die sich nicht für das Finale qualifiziert hatten in Warnemünde segeln. Der erste Regatta Tag sollte eigentlich mit viel Wind starten, jedoch war nur ein Mittelwind der zusätzlich noch abnahm. An diesem Tag schafften wir vier Wettfahrten. Am Freitag segelten wir bei Leichtwind ebenfalls vier Wettfahrten, was schon einmal bedeutete, dass am Sonntag, dem Ersatztag, nicht gesegelt werden musste. Samstag versuchte der Wettfahrtleiter trotz des wenigen Windes noch Läufe zu fahren. Nach langer Startverschiebung auf dem Wasser gab er jedoch auf. Die Siegerehrung fand gleich darauf statt. Diese war sehr spannend, da nun klar wurde, wer zur EM oder JEM durfte. Zufrieden kann man nun sagen, dass vier Teams aus dem Kader sich qualifiziert haben. Inga und Henni fahren zur JEM an den Gardasee, Till und Arend und Emi und ich fahren zur EM nach Athen und Silja und Nele fahren zum Deutsch-Französischen Austausch nach Frankreich.

geschrieben von Greta Hellmann

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.