Bei widrigen Wetterverhältnissen fanden Anfang Juni in den Bootsklassen Optimist, Teeny und 420er Ranglistenwettfahrten auf dem Speichersee Emsland statt, immer eine gute Gelegenheit noch Punkte für die Rangliste und für eine mögliche DM-Teilnahme zu sammeln. So fanden sich Segler/innen aus Frankfurt, Rendsburg, vom Dümmer See oder dem Steinhuder Meer sowie den ostfriesischen Inseln Langeoog und Borkum am Speichersee ein.
Besonders bei den Zweihandklassen war die Konkurrenz stark. Fast vollständig war der Teenykader Niedersachsen auf der Bahn und auch der Perspektivkader Weser-Ems nahm mit sieben Booten teil.

Den Samstag verbrachten die Segler/innen zumeist an Land, da die umlaufenden Winde zu schwach und drehig waren und eine Startverschiebung an Land die richtige Maßnahme war.
Auch der Sonntag begann nicht viel besser, aber am Vormittag baute sich ein Wind mit konstanter Richtung auf, so dass alle Segler/innen auf´s Wasser konnten. Das SvSE-Wettfahrtteam schaffte es für die Zweihandklassen noch drei reguläre Wettfahrten professionell durchzuführen.

Bei den 420ern dominierte der Perspektivkader Weser-Ems mit allen drei Podiumsplätzen. Der Prof.Pontanus-Pokal ging an Lilly und Rosa Vincke (Wilhelmshaven) vor Josefine Voget/Hannah Kromminga (Emden/Leer) und Sophie Marie Grave/Finja Bents (SVSE/Langeoog).

Die Ergebnisse des Püntkers Cup der Teenys sahen mit Jona Lotta Hahn/Svea von Raden (SvSE/Geeste) souveräne Siegerinnen vor SophieHillers/Marlene Voget (Emden) und den Dümmeranern Greta Bödefeld/Carl Hustert.

Bei den Optimisten freute sich der Yachtclub Papenburg über Platz 1 für Karl Meyer und Platz 2 für Jannik Meyer beim „Lingener August der Optimisten”. Maximilian Knipper (SvSE) kam auf Platz 3.

Als nächste größere Regattaevents am Speichersee stehen die Weser-Ems-Meisterschaft und die LJM der 420er auf dem Programm.

Siebo Willms